Licht und Kraft / Losungskalender

Leseprobe
aus dem Andachtsbuch zu den
Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:

20. April Samstag

— Tut von euch die fremden Götter, die unter euch sind, und neigt euer Herz zu dem Herrn. Josua 24, 23

Wir wissen, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns den Sinn dafür gegeben hat, dass wir den Wahrhaftigen erkennen. 1. Johannes 5, 20

Ja, wenn das so einfach wäre! Hatte es das Volk Israel nicht leichter? Damals waren die „fremden Götter“ noch klar und deutlich zu erkennen. Hinter ihnen standen hauptsächlich handfeste „ungeistige“ Mächte: Fruchtbarkeit und Sexualität. Israels eigene Religion dagegen zielte vielmehr auf das Zusammenleben, auf Güte und Menschlichkeit, auf Geistiges. Das ließ sich nicht abbilden in Götzenbildern. Der Mensch ist aber auf Bilder aus – und so zogen die sinnlichen Darstellungen der Nachbarvölker die Verehrer des wahren Gottes geradezu magisch an. Deshalb war Josuas Mahnung so wichtig: „Schafft die fremden Götter fort!“ – Heutzutage sind die „fremden Götter“ viel unsichtbarer. Sie heißen etwa: Neid, Habsucht oder Egoismus. Die kann man nicht einfach aus der Kirche räumen. Die müssen wir in unserem eigenen Herzen bekämpfen. Das bedeutet: Der Kampf gegen du fremden Götter ist ein Kampf, den wir in uns sebst austragen müssen. Gegen den Teil in uns, der sich der Liebe widersetzt. Gelingt der Kampf, wenigstens ansatzweise, dann verändern wir uns selbst. Wir nehmen uns nicht mehr so wichtig. Wir setzen tatsächlich Gott an die erste Stelle – und den anderen Menschen und uns selbst an die zweite.

Gott, stelle mir das Beispiel Jesu vor Augen! Lass es auf mich wirken! Lass mich den anderen Menschen entdecken – und dabei begegne du mir!

EG 373 Jesu, hilf siegen, du Fürste des Lebens – Epheser 5, 1-14

Klicken Sie hier, um weitere Probeandachten zu lesen:

zurück   weiter

Zum Aufbau der Andacht:

  Die Losungen und Lehrtexte aus dem Losungsbüchlein der Herrnhuter Brüdergemeine stehen über jeder Betrachtung. Nur die mit einem Strich (—) versehenen Texte sind behandelt.

  Die Liedanfänge weisen für jeden Tag ein zur Andacht passendes Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch (EG) nach.

  Die Bibelabschnitte, die am Fuß jeder Betrachtung angegeben sind, ermöglichen eine fortlaufende Bibellese, wie sie von der „Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen“ (ÖAB) ausgearbeitet wird. Sie stehen in keinem direkten Zusammenhang mit der Andacht.


Zur Gestaltung der Andacht:

Als Leseprobe ist sie so wiedergeben, dass sie am Bildschirm gut lesbar ist. Sie entspricht also nicht genau der Gestaltung im Buch.

Eine Musterseite, die genau dem Abdruck der Andachten im Buch entspricht, finden Sie dagegen, wenn Sie das Symbol der Lupe anklicken.


Hier geht es zurück zur Startseite von „Licht und Kraft“.