Licht und Kraft / Losungskalender

Leseprobe
aus dem Andachtsbuch zu den
Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:

22. März Donnerstag

Lass deine Augen offen stehen über diesem Hause Nacht und Tag, über der Stätte, von der du gesagt hast: Da soll mein Name sein. 1. Könige 8,29

— Jesus sprach: Macht nicht meines Vaters Haus zum Kaufhaus! Johannes 2,16

Mitten im Geschäftstreiben stürzen Tische mit feilgebotenen Waren zu Boden. Man hört laute Schreie und sieht verstörte Gesichter. Wie ein junger Wilder im Sturm und Drang treibt Jesus von Nazareth die Wechsler und Händler aus dem Jerusalemer Tempel. Der aufsehenerregende Vorfall steckt bis heute in den Knochen. Niemand, der Verantwortung für ein Gotteshaus hat, will sich Geschäftemacherei vorwerfen lassen. Im Stammbuch jeder Kirche steht die Forderung Jesu: „Macht nicht meines Vaters Haus zum Kaufhaus!“ Die Pfarrerin einer Stadtkirche mit großem Zulauf an Besuchern bringt den Geist der Tempelreinigung auf folgende Formel: „Unsere Kirche ist offen für alle, aber nicht offen für alles.“ Es kommt darauf an, dass eine Kirche mit offenen Türen einen Raum anbietet, der sich immer wieder auch den Gesetzen der Welt und den Regeln des Marktes entzieht. Wer eine Kirche betritt, der soll und wird Entdeckungen machen: Nicht alles lässt sich im Leben handeln und kaufen; Menschen brauchen Unterbrechungen und Ruhetage; für die Seele ist Beten und Singen so nötig wie Essen und Trinken für den Leib. Manchmal braucht es so ein Aufsehen, um eine Kirche als Gegenraum zum Geschäft der Welt wiederzuentdecken.

Großer Gott, Vater Jesu Christi, schenke Mut, Kraft und Liebe den Menschen, die sich um eine Kirche sorgen und kümmern und für andere offen halten.

EG 168 Du hast uns, Herr, gerufen – Markus 13, 14-23

Klicken Sie hier, um weitere Probeandachten zu lesen:

zurück   weiter

Zum Aufbau der Andacht:

  Die Losungen und Lehrtexte aus dem Losungsbüchlein der Herrnhuter Brüdergemeine stehen über jeder Betrachtung. Nur die mit einem Strich (—) versehenen Texte sind behandelt.

  Die Liedanfänge weisen für jeden Tag ein zur Andacht passendes Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch (EG) nach.

  Die Bibelabschnitte, die am Fuß jeder Betrachtung angegeben sind, ermöglichen eine fortlaufende Bibellese, wie sie von der „Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen“ (ÖAB) ausgearbeitet wird. Sie stehen in keinem direkten Zusammenhang mit der Andacht.


Zur Gestaltung der Andacht:

Als Leseprobe ist sie so wiedergeben, dass sie am Bildschirm gut lesbar ist. Sie entspricht also nicht genau der Gestaltung im Buch.

Eine Musterseite, die genau dem Abdruck der Andachten im Buch entspricht, finden Sie dagegen, wenn Sie das Symbol der Lupe anklicken.


Hier geht es zurück zur Startseite von „Licht und Kraft“.