Licht und Kraft / Losungskalender

Leseprobe
aus dem Andachtsbuch zu den
Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:

10. Oktober Dienstag

Ich traue auf den Herrn. Psalm 11, 1

— Werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat. Hebräer 10, 35

„Komm, steh auf! Ich helfe dir. Du schaffst das schon!“ Die kleine Pia schaut hoch. Sie ergreift die ausgestreckte Hand ihrer Mutter und ist schon wieder auf den Beinen, um weitere Schritte zu üben. – In den ersten Jahren unseres Lebens entwickelt sich unser Vertrauen. Unser Selbstvertrauen kann wachsen, wenn wir erfahren, dass Menschen uns etwas zutrauen und uns ermutigen. Auch unser Vertrauen zu Gott wächst, wenn wir uns bewusst seiner mutmachenden Stimme öffnen. Bereits bei unserer Taufe hat Gott uns sein Vertrauen ausgesprochen. Seither gilt sein Zuspruch, dass wir für ihn wertvoll und wichtig sind. Das gilt – lebenslänglich. – Oft haben sich ja in unserer Seele die Stimmen viel tiefer eingeprägt, die uns abwerten: „Du bist eine einzige Enttäuschung. Mit dir ist doch nichts los. Dich kann man völlig vergessen. Du kriegst nichts zustande.“ Wer hätte diese Stimmen nicht im Ohr! Immer wieder melden sie sich zu Wort und bedrohen uns. Doch sie brauchen uns nicht länger zu beherrschen und zu entmutigen. Gottes vertrauensvoller Zuspruch stellt sich ihnen entgegen: als Stimme, die uns Lebensmut, Kraft und Wertschätzung gibt. Achten wir das nicht gering, weil es uns schon zu bekannt erscheint! Es lohnt, dieser Stimme Raum zu geben. So wächst Vertrauen, das uns trägt, gerade auch, wenn manches wegbricht, worauf wir wie selbstverständlich vertraut haben.

Du, Gott, stützt mich. Du, Gott, stärkst mich. Du, Gott, machst mir Mut. Dafür danke ich dir.

EG 365,3 Von Gott will ich nicht lassen – Klagelieder 5, 1-5. 16-22

Klicken Sie hier, um weitere Probeandachten zu lesen:

zurück   weiter

Zum Aufbau der Andacht:

  Die Losungen und Lehrtexte aus dem Losungsbüchlein der Herrnhuter Brüdergemeine stehen über jeder Betrachtung. Nur die mit einem Strich (—) versehenen Texte sind behandelt.

  Die Liedanfänge weisen für jeden Tag ein zur Andacht passendes Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch (EG) nach.

  Die Bibelabschnitte, die am Fuß jeder Betrachtung angegeben sind, ermöglichen eine fortlaufende Bibellese, wie sie von der „Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen“ (ÖAB) ausgearbeitet wird. Sie stehen in keinem direkten Zusammenhang mit der Andacht.


Zur Gestaltung der Andacht:

Als Leseprobe ist sie so wiedergeben, dass sie am Bildschirm gut lesbar ist. Sie entspricht also nicht genau der Gestaltung im Buch.

Eine Musterseite, die genau dem Abdruck der Andachten im Buch entspricht, finden Sie dagegen, wenn Sie das Symbol der Lupe anklicken.


Hier geht es zurück zur Startseite von „Licht und Kraft“.