Licht und Kraft / Losungskalender

Leseprobe
aus dem Andachtsbuch zu den
Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:

25. Februar Sonntag Invokavit

Tut kund unter den Völkern seine Taten, verkündet, dass sein Name erhaben ist! Jesaja 12, 4

— Jesus sprach: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Matthäus 28, 18-20

Lars-Kevin hat sich durchgesetzt. Sein Dickkopf war stärker als das „Warte doch mal ab“ seines Vaters. Er wollte getauft werden. Unbedingt. Im Kindergottesdienst hat er die Taufe von Lena miterlebt. „Ich möcht’, dass einer mit mir geht, der’s Leben kennt, der mich versteht“ (EG 209, 1), haben alle Kinder gesungen. Und das will er nun auch: dass einer mit ihm geht. Immer und überall. Auf dem Weg zur Schule. Beim Schlittenfahren. Beim Einschlafen und Aufwachen. „Das kannst du doch noch nicht mit acht entscheiden. Warte doch wenigstens bis zur Konfirmation“, hat sein Vater gesagt. Nein, er will keinen Tag länger warten. „Wenn einer mit mir geht, dann will ich das jetzt. Und ich will es merken.“ Er hat es gemerkt. Das Taufwasser hat er mit seinem Patenonkel zusammen aus einer Quelle geholt. Aufrecht und würdig hat er die Taufe empfangen. Und nicht nur empfangen. Er hat es merken wollen, und er hat es wirklich gemerkt. Von Kopf bis Fuß. Und sein Papa hat mindestens genauso geglänzt – übers ganze Gesicht wie Lars-Kevin. Das Gebet, das er selbst gesprochen hat, ist auch sein Taufspruch:

Ich bitte dich, Gott, dass du mit mir gehst, alle Tage, durchs ganze Leben – bis ans Ende der Welt.

EG 209, 1 Ich möcht’, dass einer mit mir geht – Psalm 30

Klicken Sie hier, um weitere Probeandachten zu lesen:

zurück   weiter

Zum Aufbau der Andacht:

  Die Losungen und Lehrtexte aus dem Losungsbüchlein der Herrnhuter Brüdergemeine stehen über jeder Betrachtung. Nur die mit einem Strich (—) versehenen Texte sind behandelt.

  Die Liedanfänge weisen für jeden Tag ein zur Andacht passendes Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch (EG) nach.

  Die Bibelabschnitte, die am Fuß jeder Betrachtung angegeben sind, ermöglichen eine fortlaufende Bibellese, wie sie von der „Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen“ (ÖAB) ausgearbeitet wird. Sie stehen in keinem direkten Zusammenhang mit der Andacht.


Zur Gestaltung der Andacht:

Als Leseprobe ist sie so wiedergeben, dass sie am Bildschirm gut lesbar ist. Sie entspricht also nicht genau der Gestaltung im Buch.

Eine Musterseite, die genau dem Abdruck der Andachten im Buch entspricht, finden Sie dagegen, wenn Sie das Symbol der Lupe anklicken.


Hier geht es zurück zur Startseite von „Licht und Kraft“.